Signale und Systeme - Einleitung - Teil 1

Begriffserklärungen

Wir werden uns hier mit der Reduktion eines tatsächlichen Systems bzw. von realen Teilsystemen auf Systemmodelle beschäftigen, welche die Realität

  • so genau wie nötig und
  • so einfach wie möglich

mathematisch beschreiben. Unter einem realen System bzw. Teilsystem kann dabei

  • ein biologisches System,
  • ein physiologisches System,
  • ein elektrisches System,
  • ein optisches System,
  • ein akustisches System,
  • ein mechanisches System, usw.

verstanden werden. Das Ziel der Systemtheorie ist die Abstraktion von realen Anwendungen, insbesondere der zugehörigen Systemkomponenten. Dazu werden Werkzeuge bereitgestellt, um eine möglichst allgemeingültige Behandlung/Beschreibung von Teilsystemen und deren Zusammenwirken zu ermöglichen. Eine "allgemeine" (einfache) Theorie gilt meist nur bei einer Einschränkung der Systemklassen ( z.B. auf lineare, zeitinvariante Systeme)!

Die Signaltheorie behandelt die Abstraktion von Signalen in realen Anwendungen. Es werden normierte Signale betrachtet. Hier werden Werkzeuge zur möglichst allgemeingültigen Behandlung weitgehend beliebiger Signale durch Rückführung auf „Basissignale“ bereitgestellt.

 

Nächster Teil: Einleitung- Teil 2

 

Übersicht zur Einleitung

 

Weitere Kapitel

  • Signale
  • Fourier-Reihe und DFT
  • Fourier-Tranformation
  • Laplace und z-Tranformation
  • Lineare Systeme
  • Modulation
  • Zufallsprozesse und zugehörige Spektren
  • Zufallsprozesse und Systeme
  • Idealisierte Systeme
  • Zustandsraum
  • Ergänzungen

 

Folien zur Einleitung

Pdf-Datei

 

Übungen zur Einleitung

Hier finden Sie einige Übungsaufgaben.

Contact

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Schmidt

E-Mail: gus@tf.uni-kiel.de

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Faculty of Engineering
Institute for Electrical Engineering and Information Engineering
Digital Signal Processing and System Theory

Kaiserstr. 2
24143 Kiel, Germany

Recent News

Jugend Forscht

On November 24th, one of our DSS team members, Owe Wisch, took part in the "Jugend forscht Perspektivforum" at the CAU. Thirty young students from the "Jugend forscht" project came to Kiel and participated in three different workshops focusing on career paths in maritime climate protection. Owe Wisch from our chair lead one of the workshops and presented his research topics, beamforming ...


Read more ...