Anmeldung

Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an die Adresse This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. mit dem Betreff Anmeldung Biosignale 2020 und den folgenden Text an:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich,

        Vorname Name,
        Institution,

mich für den Biosignale-Workshop in Kiel im März 2020 anmelden. Die Tagungsgebühr habe ich gerade auf das entsprechende Konto überwiesen.

[Optional] Ich bin Hauptautor des Beitrags "Titel des Beitrags" und nehme am Nachwuchs-Wettbewerb teil. Die hierzu notwendigen Bedingungen (nicht älter als 35 Jahre + Elternzeit) erfülle ich.

Mit freundlichen Grüßen

Vorname Name

Sobald Sie die Tagungsgebühr überwiesen haben bzw. diese bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine entsprechende Bestätigung. Die Höhe der Tagungsgebühren sowie die Kontoverbindung finden Sie unten. Die finanziellen Aspekte der Tagung werden über den gemeinnützigen Verein GaS e.V. (Gesellschaft für angewandte Signalverarbeitung) abgewickelt. Entsprechende Hotelempfehlungen mit einem vorreservierten Kontingent wird es spätestens ab September 2019 auf dieser Homepage geben. Wir freuen uns darauf, Sie im März 2020 in Kiel begrüßen zu dürfen.

 

Tagungsgebühren

Bis 25.02.2020: Studierende: 100,- Euro / Vollzahler: 130,- Euro
Ab 26.02.2020: Studierende: 130,- Euro / Vollzahler: 170,- Euro

 

Kontoverbindung

Kontoinhaber: Gesellschaft für angewandte Signalverarbeitung e.V.
IBAN: DE23700222000020272635
BIC: FDDODEMMXX
Verwendungszweck: BS2020, Nachname, Vorname

PayPal-Bezahlmöglichkeit

Teilnehmergebühr:

 

Contact

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Schmidt

E-Mail: gus@tf.uni-kiel.de

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Faculty of Engineering
Institute for Electrical Engineering and Information Engineering
Digital Signal Processing and System Theory

Kaiserstr. 2
24143 Kiel, Germany

How to find us

Recent News

MIMO SONAR System

Recently, we get the new projector front-ends from Atlas Elektronik for our MIMO SONAR system. This was part of the "Großgerät" which was obtained with the help of the German research foundation (DFG). Now we are able to perform underwater experiments that will show if our ideas and corresponding realt-time algorithms also works in real environments.

We would like to thank all of our ...


Read more ...